Baccarat und Blackjack gehören beide zu den beliebtesten und historischsten Casinospielen. Mit dem Aufkommen von Online-Casinos wurden ihre Fans jedoch unscharf, da sowohl Baccarat als auch Blackjack leicht zugänglich sind. Aber es entsteht eine Frage – welches Spiel auszuwählen? Dazu betrachten wir einige Merkmale dieser Spiele.

Baccarat wird in Casinos in Las Vegas immer beliebter, weil es solide Quoten und einfache Regeln hat. Auf einem typischen Baccarat-Tisch liegen die Hausquoten zwischen 1,01% und 1,24%. Leider ist die Geschichte des Spiels nicht klar. Einige Historiker sagen, dass das Spiel von einem italienischen Spieler namens Felix Falguerein erfunden wurde, aber es wurde nur populär, als es in Frankreich erschien. Es wird angenommen, dass das Spiel gegen Ende des 15. Jahrhunderts von den Soldaten Karls VIII. nach Frankreich gebracht wurde. Zuerst wurde es mit Tarot-Karten gespielt, aber sie haben es in 52-Karten-Deck geändert. Baccarat war das Spiel des Adels und andere soziale Klassen wurden von den Freuden des Spiels ausgeschlossen. Allerdings wurde diese letzte Tatsache von einigen Forschern widerlegt, da es Beweise für illegale Clubs gibt, in denen das Spiel für alle sozialen Gruppen zugänglich war.

Im Baccarat-Spiel setzt der Spieler einen Einsatz auf “Spieler”, “Banker” oder “Gleichstand” und Kartenzählsysteme sind nutzlos. Nachdem beide Seiten ihre Karte gezogen haben, ist der Gewinner derjenige, der näher an 9 liegt. Der Spieler und der Gleichstand haben einen Vorsprung von 1,2% und 14,3%, während der Hausvorteil bei 1% liegt. Es gibt drei wirklich populäre Versionen des Spiels, das nordamerikanische Baccarat (Punto Baco), Baccarat Banque (ein DeuxTableaux) und BaccaratChemin de Fer. Es wird gesagt, dass Baccarat ein Glücksspiel ist, aber es gibt eine Variation zwischen den verschiedenen Versionen.

Welches Spiel zu wählen?

Die Hauskanten von Baccarat und Blackjack gehören zu den niedrigsten in der Casinowelt. Wie es erwähnt wurde, im Baccarat, wenn der Spieler auf den Bankier wettet, ist die Kante 1,06%, und wenn er auf den Spieler wettet, ist sie 1,24. Baccara ist das leichtere Spiel der beiden, aber für einige fehlt es an echter Aufregung. Blackjack kann für erfahrene Spieler, die in smarten Strategien erfahren sind, äußerst profitabel sein. Baccarat ist mehr über den Zufall, während Blackjack ein Strategiespiel ist. Während beide profitabel sein können, gilt Blackjack als eines der lohnenswertesten Spiele in Casinos. Wenn die Spieler an einer Strategie festhalten, können sie den Hausvorteil von 2% auf weniger als 1% reduzieren.

Aus dieser Übersicht können wir schließen, dass Baccarat für Spieler ist, die sich nicht um Casino-Strategien und -Regeln kümmern wollen. Es ist für Spieler, die Spaß haben und ihr Glück bei einem raffinierten Casinospiel versuchen möchten. Blackjack ist für diejenigen, die bereit sind, ein wenig zu lernen und große Gewinne machen wollen. Jeder sollte jedoch beiden Spielen eine Chance geben.